Navigation:


Inhalt:
Sie sind hier: Aktivitäten fillProjekte fill2016/17

Sozialtag der 5A

Dass Lernen nicht nur in der Schule mit Heft und Buch stattfinden muss, haben die Schüler und Schülerinnen der 5A am Mittwoch nach den Semesterferien hautnah erfahren.

Auf Anregung der Klassenvorständin Prof. Rothländer und in Begleitung einiger Klasenlehrer machten sie sich in Kleingruppen auf den Weg zu fünf verschiedenen Sozialeinrichtungen, um dort Hntergründe über soziale und cariative Arbeit zu erfahren und selber ein wenig mitzuhelfen.

Eine Notschlafstelle, ein Sozialmarkt, ein Secondhandshop, eine Essensausgabe für Bedürftige sowie eine Wärmestube waren Orte des Geschehens.

Prof. Katharina Prammer

Hier geht's zum Blogeintrag der Caritas!

Schüler_innenbeiträge

Im Vinzi-Port

Hallo Leute, Sozialtag heute!
Vinzi Port, ein schöner Ort 
Und wir waren heute dort.
Wir haben gekocht und gelacht
Und Essen für andere gemacht!
 

Im Vinzi-Shop

Im Rahmen des, von Frau Prof. Rothländer und Frau Prof. Prammer organisierten Sozialtags, hat unsere Gruppe in Begleitung von Frau Prof. Hammerman den VinziShop besucht.

Der VinziShop in Wien Ottakring ist  ein, von den Vinzi-Werken betriebener Second-Hand Laden. In diesem sind nur - ausgenommen die Shopleiterin - ehrenamtliche MitarbeiterInnen beschäftigt und dessen Erlös für die Miete des Shops und die des VinziBetts, einer Notschlafstätte, genutzt wird.

Im VinziShop wurde uns zuerst das Lager gezeigt und danach haben wir im Betrieb mitgeholfen und sämtliche Kleidungstücke im Lager sowie im Shop nach Farbe und Größe sortiert. Danach haben wir noch einen kleinen Vortrag über den VinziShop und seine Geschichte bekommen.

Nachdem wir bei Shop fertig geworden sind, haben wir noch einen kleinen Abstecher in die visavis liegende Notschlafstätte VinziBett gemacht. Dort durften wir uns mit Einverständnis der dort hausenden und dem unserer Leiterin Irene Payer, welche Organisatorin bei den VinziWerken ist, einen kleine Einblick in die Zimmer und in die Küche verschaffen. Dieser Besuch war auch der Abschluss des Sozialtages für unsere Gruppe.

Für uns sieben war es ein tolles Erlebnis mehr über das Soziale System der VinziWerke zu erfahren und einen exklusiven Einblick in die Arbeit der freiwilligen MitarbeiterInnen zu werfen.

Bela, 5A

 

Im "Häferl"

Am 15.2. fand der von Fr. Prof. Prammer und Fr. Prof. Rothländer organisierte Sozialtag statt. Im Zuge dessen besuchte unsere Gruppe, in der Begleitung von Prof. Kriegleder, das `s Häferl“ und half dort fleißig mit. Im ,,`s Häferl‘‘ bekommen Menschen, die vermutlich obdachlos sind, eine warme Mahlzeit.

Zuerst schälten und schnitten wir fünf Kübel Erdäpfel und zwei Kübel Zwiebel, für das am nächsten Tag geplante Erdäpfelgulasch. Um zwölf Uhr wurden dann die Gäste hereingelassen und wir durften servieren. Wir brachten unseren Gästen Grießnockerlsuppe und Schinkennudeln. Natürlich haben wir die Tische auch wieder abgeräumt. Es hat uns sehr gefreut, dass wir den  Menschen mit unserer Hilfe so eine Freude machen konnten! Eine Freude, die die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter und Zivildiener diesen Menschen jeden Tag machen können.

Es war eine schöne Erfahrung und wir würden es empfehlen, auch einmal im ,,`s Häferl‘‘ mitzuhelfen, denn dort ist jederzeit eine helfende Hand  willkommen.

Marion, 5A

 

In der "Wärmestube"

Wir fanden es in der „Wärme“stube sehr „cool“.

Besonders, dass wir Gelegenheit hatten, mit den Gästen dieser Caritaseinrichtung zu sprechen, war eine interessante Erfahrung. Anfangs fiel es uns nicht leicht uns zu überwinden. Einige der Gäste haben uns aber sehr viel anvertraut und erzählt, was für uns sehr schön war.

Außerdem haben wir Schokomousse für 40 Personen zubereitet. Das hat nicht nur uns viel Spaß gemacht, sondern auch allen Anwesenden – Gästen wie MitarbeiterInnen - gut gemundet.

Der Tag war sehr interessant.

Dilara, Hanna, Rim, Selina, Weronika, 5A

 
Nach oben